Kooperation

Wir sind ein offener Kindergarten, das bedeutet für uns nicht nur Öffnung nach innen durch unsere Pädagogik, sondern auch Öffnung nach außen. Das heißt, wir betrachten unseren Kindergarten nicht als Insel, die nur für sich selbst isoliert steht und nichts von der Außenwelt mitbekommt, sondern versuchen möglichst intensiv mit anderen zu kooperieren:

  • Fachdienste: Wir haben Adressen von verschiedensten Anlaufstellen, mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben, z.B. Erziehungsberatungsstelle, Frühförderung, Logopäden, Ergotherapeuten oder Psychologen.
  • Pfarrgemeinde: Regelmäßig organisieren wir gemeinsam mit den Kindergartenkindern Familiengottesdienste in der Kirche für die Pfarrgemeinde.
  • Exkursionen: Wann immer es zu unseren Projektthemen passt, besichtigen wir auch die örtlichen Begebenheiten mit den Kindern (wie z.B. Bauernhof oder Bank), machen einen Ausflug ins Dorf oder laden Fachleute (z.B. unsere Feuerwehr) zu uns in den Kindergarten ein.
  • Musikschule: Die Musikschule bietet für die Kinder im letzten Kindergartenjahr die musikalische Frühförderung an. Diese findet wöchentlich im Pfarrheim, direkt unterhalb des Kindergartens, statt. Wir bringen die teilnehmenden Kinder dorthin und holen sie auch wieder ab.